Luft- und Wasserbestattung in Weissenthurm Kettig Neuwied Andernach
15510
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15510,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-14.4,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Bestattungsformen

Alonia Petra Maier Bestattungen Bestatter Kettig Weißenthurm Mülheim-Kärlich

Bestattungsform – Erdbestattung

Erdbestattungen sind in unserem Kulturkreis die häufigste Bestattungsform.

Man versteht darunter das Begraben eines Sarges in den Erdboden, das Grab. Viele Familien pflegen die Grabstellen ihrer Vorfahren seit Generationen. Eine solche Grabstelle wird bei den Gemeinden oder den Friedhofsämtern der Städte für die Dauer einer Ruhezeit angekauft. Wie lange eine solche Ruhezeit anhält, ist je nach Satzung der Gemeinde- oder Stadtverwaltung unterschiedlich.

Der/Die Verstorbene wird bei allen Bestattungsformen in einen Sarg gebettet.  Für Erdbestattungen gibt es eine große Auswahl geeigneter Särge, die wir ihnen in persönlicher Beratung gerne vorstellen.

Kinderbestattung Bestatter Kettig Andernach Weißenthurm Mülheim-Kärlich

Bestattungsform – anonyme Bestattung

Bestattungen anonym oder im kleinen Kreis.

Neben den Bestattungen, die öffentlich bekannt gemacht werden, wünschen manche Kunden die Ausführung von Bestattungen im kleinen Kreis oder eine anonyme Bestattung. Für alle Formen lassen sich gute Argumente finden. Jedoch ist gerade hier ein sorgfältiges Abwägen erforderlich. Eine Trauerfeier im kleinsten Kreis, erscheint einem Hinterbliebenen in der Theorie emotional einfacher zu verkraften. Einen geliebten Menschen im Kreise Vieler zu verabschieden, die seinen Lebensweg mit begleitet haben und Anteil nehmen, kann jedoch sehr tröstend sein. So erinnern sich viele Hinterbliebene trotz des Verlustes dennoch gerne an die Beerdigung.

Feuerbestattungen oder Naturbestattungen Weissenthurm, Kettig, Neuwied oder Andernach

Bestattungsform – Feuerbestattung

Feuerbestattung bedeutet, dass der Sarg mit der/dem Verstorbenen in einem Krematorium verbrannt wird und die Asche bestattet wird. 

Bei einer Feuerbestattung kann man grundsätzlich auch an einem Sarg Abschied nehmen. Zum Beispiel in einer der örtlichen Friedhofskapellen. Die Einäscherung erfolgt dann zu einem späteren Zeitpunkt. Das Krematorium Dachsenhausen bietet daneben auch eine Vielzahl anderer Varianten wie die Soforteinäscherung. Hier verabschiedet man sich am Sarg, die Einäscherung findet direkt im Anschluss statt und die Bestattung der Urne kann wenige Stunden später erfolgen.

Seebestattung Bestatter Kettig Andernach Weißenthurm Mülheim-Kärlich

Bestattungsform – Wasserbestattung

Die Bestattung der Asche eines Verstorbenen in einer Urne auf See ist neben der Ost- und Nordsee auf allen Meeren der Welt möglich.

Wenn man mit einem schönen Ort besondere Reiseerinnerungen verknüpft, kann man sowohl  in der Ostsee als auch in der Nordsee nahe gelegene Plätze finden. Die Reedereien bieten bei gutem Wetter auch die Mitfahrt zum Bestattungsplatz auf den Schiffen an.

Baumbestattungen oder Naturbestattungen Weissenthurm, Kettig, Neuwied oder Andernach

Darunter versteht man die Beisetzung der Urne an einem Baum. Hierfür bietet unsere Region verschiedene Möglichkeiten.

Eine weitere Alternative sind die vielen Möglichkeiten die unsere Region an Bestattungsplätzen im Wald bietet. Auch dazu beraten wir sie gerne ausführlich. Wir bieten Ihnen z. Bsp. auch die Bestattung an einem Gemeinschaftsbaum, einer dicken Buche im Rhein-Ruhe-Höhenforst an.

Kinderbestattung Bestatter Kettig Andernach Weißenthurm Mülheim-Kärlich

Bestattungsform – Luftbestattung

Darunter versteht man die Verstreuung der Asche über dafür vorgesehene Bestattungsplätze. 

So kann man zum Beispiel in einem Sportflugzeug der Luftbestattung über der Nordsee beiwohnen, oder von einem Heißluftballon aus, über französischem Forst nahe Rastatt. Beide Varianten bieten auch die Verstreuung ohne die Anwesenheit von Angehörigen an.

Alonia Petra Maier Tier Bestattungen Bestatter Kettig Weißenthurm Mülheim-Kärlich

Unser Hund ist unser treuster Begleiter“

Diesen Ausspruch höre ich oft, wenn ich mich mit Menschen unterhalte. Das Zusammenleben von Mensch und Tier ist in unserer modernen Gesellschaft sehr wichtig. Was wenn das geliebte Tier stirbt? Nicht jede Familie verfügt über geeignete Bestattungsmöglichkeiten des Haustieres auf eigenem Grund. Hier bietet „Mein Hafen“ mit einem Friedhof für Mensch und Tier eine ansprechende Möglichkeit an. Gern berate ich Sie persönlich oder vermittle Ihnen einen Termin mit dem Team von „Mein Hafen“.

Fragen? Beratungstermin vereinbaren!